Pünktlich zum Ferienende wurde die Feuerwehr Margarethen, heute um 04:20, zu einem Alarm einer automatischen Brandmeldeanlage alarmiert.

Glücklicherweise war kein Eingreifen notwendig, da sich der Alarm als ein Fehlalarm herausstellte. Durch die tiefen Temperaturen, kam es Bauphysikalisch zu Kondenswasser der in einen Brandmelder einen Kurzschluss auslöste. Die Anlage konnte nach der Mängelbehebung wieder in Betrieb gehen, nach ca. 30 Minuten war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.